Petition für die Unabhängigkeit und das Überleben der AFP

Vorwort:

Die Unabhängkeit der Presse ist eines der wertvollsten Güter unserer Demokratie.

Die Agence France-Presse ist nicht nur die Quelle der grossen Mehrheit der in Frankreich verbreiteten Informationen, sondern sie ist auch eine der drei grossen weltweiten Presseagenturen. Heute ist ihre Unabhängkeit und sogar ihre Existenz - in der jetzigen Form - bedroht.

Die AFP verfügt über ein einzigartiges Statut, das 1957 gesetzlich verankert wurde. Das Gesetz garantiert ihre strukturelle Unabhängigkeit gegenüber den Behörden und gegenüber jeglicher anderen “ideologischen, politischen oder wirtschaftlichen Gruppierung”.

Ihre Aufgabe besteht darin, "sowohl in Frankreich als auch im Ausland die Elemente einer kompletten und objektiven Information zu recherchieren".

Seit fast einem Jahr haben sich innerhalb wie ausserhalb des Unternehmens die Versuche gehäuft, dem besonderen Status der AFP ein Ende zu setzen.

Davon zeugen die beispiellosen Attacken, denen die Agentur in letzter Zeit vonseiten regierungsnaher französischer Politiker ausgesetzt war.

Hier wurde sie als "Staatsagentur" verunglimpft, die man privatiseren müsse, da warf man ihr vor, die Pressemitteilungen der Regierungspartei nicht schnell genug weiterverbreitet zu haben.

Heute bedrohen bereits weit herangereifte Pläne das Statut und die Unabhängkeit eines Unternehmens, das in seiner Art einzigartig ist : Weder öffentlich, noch privat.

Diese Pläne scheinen insbesondere darauf hinauszulaufen, das vom Parlament garantierte Statut zu verändern oder sogar ausser Kraft zu setzen, um die AFP in eine Aktiengesellschaft zu verwandeln und den Eintritt von Aktionären zu ermöglichen.

Derartige Veränderung - vor dem Hintergrund grosser Umwälzungen der Medienlandschaft, ganz zu schweigen von der Weltwirtschaft - bergen die grosse Gefahr, auf eine Inbesitznahme der für den Bürger bestimmten Information durch private oder staatliche Interessen hinauszulaufen.

Infolgedessen:

Wir Unterzeichner - Bürger, Mitarbeiter der Agence France-Presse und Organisationen, die dem Pluralismus und dem Recht auf vollständige und objektive Information verpflichtet sind - unterstützen die strukturelle Unabhängigkeit der AFP.

Seit mehr als 50 Jahren hat das Statut sie nicht daran gehindert, eine der drei grossen Weltagenturen zu werden, die auf den fünf Kontinenten aktiv ist und in sechs Sprachen arbeitet.

Wir lehnen jegliche Veränderung ab, die darauf hinauslaufen würde, die AFP entweder in eine Regierungagentur zu verwandeln oder sie vollständig oder teilweise privaten Unternehmen zu unterwerfen, egal um welche Unternehmen es sich handele und in welcher Form dies geschähe.

Wir verlangen, dass die Agentur ihren Sondercharakter bewahren soll : Ihre Fähigkeit, im Allgemeininteresse zu handeln, und ihre strukturelle Unabhängigkeit. Infolgedessen wehren wir uns gegen jede Veränderung, die ihr im Gesetz von 1957 festgeschriebenes Statut verfälschen würde.